Tanzmedizinische Workshops

Tanzmedizin ist vergleichbar mit der Sportmedizin. So wie letztere sich um Sportler kümmert, stehen in der Tanzmedizin die besonderen Bedürfnisse der Tänzer und Tänzerinnen im Fokus.

Die medizinische und die physiotherapeutische Versorgung ist für Tänzer anders als für Sportler, da die Anforderungen und Belastungen im Tanz anders sind als im Sport. Im deutschsprachigen Raum arbeitet ta.med – Gemeinnütziger Verein für Tanzmedizin (www.tamed.eu) und bietet u. a. zertifizierte Fortbildungen zu diesem Thema an. Diese beziehen sich sowohl darauf, Mediziner und Physiotherapeuten für die besonderen Bedürfnisse der Tänzerinnen und Tänzer zu sensibilisieren, als auch darauf, Tänzer und Tanzpädagogen zu einem anatomisch korrekten Training zu bewegen. Die Themen der Fortbildungen sind vielfältig: von Anatomie über alternative Trainingmethoden und Neurologie bis hin zu Kommunikationsmethoden.

Das Angebot tanzmedizinischer Workshops von Antinéa

Antinéa hat 2010 das Zerfitikat Tanzmedizin erfolgreich abgeschlossen und unterrichtet seit 2003 als Referentin für ta.med.

Folgende Themen bietet sie an:

  • Flamencotanz unter tanzmedizinischen Aspekten
  • Der Fuß – Einfluss von Tanztechnik, Schuhwerk und mehr
  • Die Wirbelsäule im Tanz
  • Mentales Training: Entspannungs- und Ressourcentraining
  • Die starke Mitte – der Einfluss einer starken Rumpfmuskulatur
  • Ernährung – was man über gesunde Ernährung wissen sollte
  • Pilates-Training
ta.med
Die Workshops gehen zunächst auf die Anatomie und Physiologie des jeweiligen Themas ein. Neben Informationen über Prävention und Rehabilitation werden auch praktische Übungen bzw. Trainingsmöglichkeiten für die jeweilige Muskulatur vermittelt.

Diese Workshops richten sich an TänzerInnen, TanzpädagogInnen und Bewegungsinteressierte.

Tanzmedizinische Workshops

Workshop-Termine

Ein Online-Kurs läuft derzeit sonntags, 11:00 bis 12:30 Uhr. Einstieg jederzeit möglich!

Investition: 10er Block 180.-- €,             Einzeltraining 22.-- €

Antinéa bietet Tanzpädagogen an, sie direkt für einen Workshop in Ihrem Studio zu buchen. Bei Interesse mailen Sie uns bitte an. Gerne senden wir Ihnen ein individuelles Angebot zu.

Align your body

... übersetzt: „Richte Deinen Körper aus“ – richtet sich sowohl an Profis als auch an Amateure aller Tanzsparten und ist eine Entdeckungsreise durch den Körper.

Mit Übungen aus dem Pilatestraining, der Spiraldynamik und der Tanzmedizin bereitet es den Körper mehr als ein normales Warm-Up auf die Anforderungen im Tanz vor.

Du hast Schmerzen bei bestimmten Bewegungen und weißt nicht wieso? Ich zeige Dir, wie Dein Körper im Tanz funktioniert. Unterstützende Übungen helfen Dir bei der Ausrichtung der Beinachsen, der Aufrichtung der Wirbelsäule und dem ökonomischen Einsatz Deiner Muskelkraft.

Termine

Offene Gruppe: einmal pro Monat, samstags. Nächster Termin: 12.12.2020, 9:00-10:30 Uhr.      Zur Zeit online!

Ab 2021 samstags 15:15-16:45 Uhr!

Desweiteren kannst Du „Align your body“ auch gern als Personal Training buchen. 

Align your body

K-Taping für TänzerInnen

K-Taping ist eine Therapiemethode, die ohne Medikamente auskommt und ganzheitlich ist.

Das K-Tape, ein elastisches Tape aus Baumwolle, das von Birgit Kumbrink entwickelt wurde, wird u.a. im Tanz, im Sport und in der Physiotherapie eingesetzt und unterstützt gezielt das Training.

Antinéa ist ausgebildet in „K-Taping für TänzerInnen“ und unterstützt Dich mit gezielten Tape-Anlagen nach der „K-Taping“-Therapie in Deinem Training und in Deiner Performance bei Beschwerden des Bewegungsapparates. Mit den Tape-Anlagen kannst Du duschen und sie bis zu sieben Tage auf der Haut lassen.